c
1-677-124-44227 184 Main Collins Street, West Victoria 8007 Mon - Sat 8.00 - 18.00, Sunday CLOSED

Januar 2019

Trotz strikter Ernährung und intensivem Training kommt es zu keinem sichtbaren Erfolg? Die Waage steht still und auch am Spiegelbild ändert sich nicht viel? Der Diät-Frust macht so manchen Vorsatz schnell wieder vergessen. Doch warum ist das so? Typische Fehler, die das Abnehmen behindern und worauf es wirklich ankommt.

Viele kennen es wahrscheinlich von Übungen wie Klimmzügen, Kreuzheben und jeglichen Ruderbewegungen: die Zielmuskeln könnten noch mehr aushalten, als die Griffkraft aber zulässt. Doch was bedeutet Griffkraft überhaupt und wie kann man diese stärken? Dies soll im folgenden Artikel beantwortet werden.

Gemäß dem Prinzip der progressiven Belastungssteigerungist es wichtig, kontinuierlich bzw. in gewissen Zeitabständen die Trainingsbelastung zu steigern. Dabei muss man wissen, dass je fortgeschrittener man ist, umso mehr Arbeit muss für weniger Progression investiert werden.

Training bis zum Muskelversagen ist eine Trainingsmethode, die besonders beim Kraftsport häufig angewandt wird. Denn viele sind der Meinung, dass der Faktor “Muskelversagen” eine Schlüsselrolle für optimalen Muskelaufbau sei. So solle am besten jeder Satz mit dieser Trainingsmethode ausgeführt werden. Doch stimmt das? Ist es wirklich so hilfreich bzw. effektiv bis zum Muskelversagen zu gehen? Ich kläre Euch in diesem Artikel auf.

Beim Krafttraining ist nicht nur ein passender und gut strukturierter Trainingsplan wichtig, sondern auch die korrekte Technik der einzelnen Übungen. Doch leider wird die korrekte Ausführung größtenteils vernachlässigt und der Bewegungsradius, die ROM (Range of Motion) erst gar nicht berücksichtigt. Aus diesem Grund soll im folgenden Artikel auf die Vorteile einer vollständigen ROM eingegangen werden.